Das Barkey clinitherm baby ist ein trockenes Temperiergerät um Babyflaschen und Spritzen sicher und keimfrei zu erwärmen.

0%

    Die Bedienung des Barkey clinitherm baby ist denkbar einfach. Dazu ist das Gerät zunächst einzuschalten und Babyflaschen sind in die Bohrungen zu platzieren. Das Gerät heizt auf eine durch den Anwender(in) definierte Temperatur zwischen +20°C und +60°C auf. Durch den Kontakt der Babyflaschen mit dem Temperierblock, werden die Flaschen schonend erwärmt. Dabei wird vollständig auf Wasser zur Erwärmung verzichtet.

    Insbesondere Neonaten sind sensible Patienten und sollten unbedingt vor Infektionen und sich einer u.U. daraus ergebenden Sepsis geschützt werden. Flüssigkeitsbasierte Flaschenwärmer auf Neugeborenen Stationen (NICU) sind häufige Quellen von Infektionen. So konnte in einem Beitrag des Japanese Journal of Infections nachgewiesen werden, dass Flaschenwärmer auf Wasserbasis eine häufige Quelle von nosokomialen Keimen, insbesondere Staphylokokken, sind[1]. Das Erwärmen von Babyflaschen mit warmen Wasser oder unter laufendem, warmen Wasser, ist ebenfalls nicht zu empfehlen. So haben zahlreiche Studien belegt, dass das Krankenhaus Trinkwasser mit nosokomialen Keimen belastet ist[2],[3]. Auch das Robert Koch-Institut rät dringend dazu diese Form von Infektionen und Keimen durch angemessene Hygienestandards in Kliniken zu vermeiden[4]. Es wird zudem empfohlen, Trockentemperiergeräte, wie z.B. dem clinitherm baby, zu verwenden[5].

     

     

    [1] Büyükyavuz, B.I., Adilogul, A.K., Onal, S., Cubukcu, S.E., Cetin, H. (2006): Finding the sources of septicemia at a neonatal intensive care unit: Newborn and infants can be contaminated while being fed; Japanese Journal of Infectious Diseases, Vol. 59, No. 4, S. 214

    [2] Rhodes, J. (2012): Best practices for warming human milk in a hospital setting, in: The Journal of Perinatology – Neonatology, neonatal intensive care, Vol. 25, No. 3, May – June 2012, S. 7f.

    [3] Cervia, J.S., Ortolano, G.A., Canonica, F.P. (2008): Hospital Tap water: A reservoir of risk for health care-associated infections, in: Infectious Diseases in clinical practice, Vol. 16, No. 6, S. 349

    [4] Robert Koch Institut (2016): Staphylokokken-Erkrankungen, https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Staphylokokken_MRSA.html, 23.03.2018

    [5] Büyükyavuz, B.I., et.al. (2006): Finding the sources of septicemia at a neonatal intensive care unit: Newborn and infants can be contaminated while being fed; Japanese Journal of Infectious Diseases, Vol. 59, No. 4, S. 215

    Aufgrund der oben beschriebenen Infektionsgefahr durch Wasser, wärmt das Barkey clinitherm baby ohne den Einsatz von Wasser. Dieses bietet den Vorteil einer einfachen und hygienischen Bedienung des Gerätes. Barkey passt jedes Gerät genau auf die verwendeten Flaschen des Kunden an, so dass eine optimale Wärmeübertragung auf die Flasche bzw. Nahrung stattfindet. Optional besteht die Möglichkeit mit sog. Reduziereinsätzen zu arbeiten. Mit diesen Einsätzen können unterschiedliche Flaschengrößen und -durchmesser gleichzeitig in einem Gerät verwendet werden. Ebenfalls erhältlich sind Reduziereinsätze für Spritzen, sollte die Nahrung in Spritzen erwärmt werden.
    Der Reinigungsaufwand ist ebenfalls gering. Eine regelmäßige Desinfektion des Gerätes ist ausreichend und Reduziereinsätze können bequem in einer Spülmaschine gereinigt werden.

    Das auf Langlebigkeit ausgelegte Barkey clinitherm baby benötigt keinen regelmäßigen Service. Daher garantiert Barkey ihnen sorgenfreie Bedienung, da wir 5 Jahre Garantie anbieten.
    Sollten dennoch Fragen rund um das Thema Service und Wartung bestehen, ist unser Service Team gerne für sie da.

    Technische Daten

    Typ Barkey clinitherm baby
    Fassungsvermögen von 1 bis 25 Flaschen
    Formen rund
    Eintauchtiefen bis 120 mm
    Reduziereinsätze nach Kundenwunsch
    Abmessungen modellabhängig
    Gehäuse Aluminium, pulverbeschichtet
    Wärmer Aluminium, eloxiert
    Gewicht modellabhängig
    Temperatur Raumtemperatur bis +60°C
    Übertemperatursicherung elektronisch +65°C, mechanisch +73°C
    Netzanschluss 230 V 50/60 Hz
    Leistungsaufnahme modellabhängig
    Stromaufnahme modellabhängig
    Stromsicherung modellabhängig
    Schutzklasse I, Schutzerdung
    Lagerung/Transport -20°C bis +50°C
    Kennzeichnung CE

    Zubehör (optional)

    • Reduziereinsätze für flexible Handhabung verschiedener Flaschen/Spritzen und Durchmesser

    Produktanfrage stellen