Das Barkey clinitherm pasteur ist ein Trockentemperier-Gerät zum sicheren und zuverlässigen Pasteurisieren von Muttermilch, um eine Cytomegalievirus-Übertragung (CMV) zu vermeiden.

Wie alle Barkey Geräte ist auch das clinitherm pasteur ein Trockentemperier-Gerät. Dabei werden Babyflaschen mit der zu pasteurisierenden Milch in das Gerät gestellt. Das Gerät arbeitet mit einer sog. Referenzflasche, in der sich ein Referenzfühler befindet. Das Gerät heizt auf und sobald das Referenzmedium eine Temperatur von +63°C erreicht hat, beginnt der Pasteurisierungsvorgang für 30 Minuten (Holder-Pasteurisation[1]). Nach 30 Minuten ist die Milch pasteurisiert und frei vom gefährlichen CM-Virus.

 

 

[1] American Academy of Pediatrics (2012): Policy statement: Breastfeeding and the use of human milk, Vol. 129, No. 3, S. e833

Laut der American Academy of Pediatrics (AAP) ist Muttermilch die beste Form der Ernährung von Neugeborenen[1]. Dass Neugeborene, die mit Muttermilch gefüttert werden, weniger anfällig für Viruserkrankungen sein können, sowie ein reduziertes Risiko für Bluthochdruck, Übergewicht und Diabetes aufweisen, wird zudem von der WHO bestätigt[2].
Dennoch kommt es vor, dass Mütter keine oder nicht ausreichend Muttermilch produzieren können[3]. Die WHO und die AAP empfehlen daher in solchen Fällen auf pasteurisierte Spendermilch zurückzugreifen. Dazu hat sich die Holder-Pasteurisations-Methode etabliert, d.h. es wird ein Pasteurisierungs-Prozess bei 62,5°C über 30 Minuten durchgeführt. Die Methode wird als geeigneter Kompromiss angesehen wichtige Inhaltsstoffe der Muttermilch zu erhalten, wenngleich nicht der Qualitätsstandard von Muttermilch erreicht werden kann. Ein wesentlicher Vorteil der Holder-Methode ist jedoch die vollständige und damit sichere Eliminierung des CM-Virus[4]. Das Barkey clinitherm pasteur leistet einen wichtigen Beitrag zur Inaktivierung dieses Virus.

 

 

[1] American Academy of Pediatrics (2012): Policy statement: Breastfeeding and the use of human milk, Vol. 129, No. 3, S. e827 ff.

[2] Horta, B.L., Victora, C.G. (2013): Long-term effects of breastfeeding – A systematic review, World Health Organization

[3] Peila, C., Moro, G.E., Bertino, E., Cavallarin, L., Giribaldi, M., Giuliani, F., Cresi, F., Coscia, A. (2016): The effect of Holder pasteurization on nutrients and biologically-active components in donor human milk: A review, in: Nutrients, Vol. 8, Issue 8, S.1f.

[4] Hamprecht, K., Maschmann, J., Müller, D., Dietz, K., Besenthal, I., Goelz, R., Middeldorp, J.M., Speer, C.P, Jhan, G. (2004): Cytomegalovirus (CMV) inactivation in breast milk: reassessment of pasteurization and freeze-thawing, in: Pediatric Research, Vol. 56, No. 4, S. 532

Der Ablauf des Pasteurisierungsvorganges ist mit dem Barkey clinitherm pasteur denkbar einfach. Sobald ihre zu pasteurisierenden Flaschen vorbereitet sind und in das Gerät eingesetzt sind, arbeitet das Gerät vollautomatisch. Der Anwender muss lediglich das Programm starten und sobald der Vorgang abgeschlossen ist, meldet sich das Gerät mit einem akustischen Signal. Danach sind die Flaschen entsprechend ihres Prozesses zu kühlen.

Da das Barkey clinitherm pasteur ein Medizinprodukt ist, wird eine jährliche Sicherheitstechnische-Kontrolle (STK) vorgeschrieben. Gerne wartet unser Service Team ihr Gerät vor Ort (nur in Deutschland) oder bei uns im Haus. Das Barkey clinitherm pasteur hat 2 Jahre Garantie.

Den Kontakt zu unserem Service Team finden Sie hier.

Technische Daten

Typ Barkey clinitherm pasteur
Netzanschluss 230 V 50 Hz oder 100 V 50/60 Hz
Temperatureinstellung Pasteurisierungsmodus: +65°C
Erwärmungsmodus: +25°C bis +40°C
Abmessungen modellabhängig
Gewicht modellabhängig
Kühlung durch einen freistehenden Kühlblock
Kennzeichung CE 0123

Zubehör (optional)

  • Dokumentationssoftware

Produktanfrage stellen